Hinweis zum OTV-Übungszeitenheft und den Übungszeiten:

Die Angaben im Heft und den Zeitenplänen gelten derzeit nicht!!!

Es finden nur wenige Angebote in kleinen Gruppen oder online statt.
Auch wenn jatzt oder bald wieder einige Gruppen in der Halle stattfinden, wird derzeit nichts abgeändert.

Bei Interesse oder Fragen wendet ihr euch bitte an den entsprechenden Übungsleiter,
Abteilungsleiter oder an das OTV-Büro.
Ich kann auch versuchen eure Fragen per Mail zu klären.

Dagmar Schotter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

09.07-2021                              

+++ CORONA-NEWS +++

 

Mit der neuen Coronaschutzverordnung wird eine neue "Inzidenzstufe 0" eingeführt.
Diese Stufe gilt in Kreisen und kreisfreien Städten, die seit mindestens fünf Tagen
eine 7-Tage-Inzidenz von 10 oder weniger aufweisen, und beinhaltet die Aufhebung
eines Großteils der bestehenden Regeln und Maßnahmen zur Eindämmung
der Coronavirus-Pandemie.

In Stufe 0 ist die Sportausübung drinnen und draußen ohne Beschränkungen möglich.

 

Weitere Einzelheiten zur CoronaSchVo und den Regelungen für Sportler findet ihr hier:

Neue Coronaschutzverordnung: Was gilt für den Sport? | Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. (lsb.nrw)

       


      

 

10.06-2021                               

+++ CORONA-NEWS +++

Liebe Sportfreunde,

die Inzidenzwerte im RKN liegen jetzt 5 Werktage in Folge unter 35,
so dass ab dem 11.06.2021 (0:00 Uhr) nunmehr § 14 Abs. 4 CoronaSchVO greift.

Es gilt daher:
Kontaktfreier Sport ist ohne Personenbegrenzung erlaubt.
Kontaktsport ist im Freien und Innenräumen mit bis zu 100 Personen
bei Sicherstellung einer Kontaktnachverfolgung erlaubt.
In Innenräumen (inkl. Fitnessstudios) ist auch bei kontaktfreiem Sport
die Sicherstellung einer Kontaktnachverfolgung erforderlich.

Wenn die Landesinzidenz ebenfalls seit mindestens 5 Werktagen unter 35 liegt,
ist kein Negativtest mehr erforderlich. Dies kann ab dem 10. Juni der Fall sein.

Weitere Einzelheiten teilen wir mit, sobald sie uns vorliegen.

Bleibt bitte trotzdem vorsichtig, damit wir alle möglichst lange
von den neuen Lockerungen profitieren können und vor allem:
Damit sich keine/r beim Training infiziert.

Peter Dietz
1. Vorsitzender

 

25.05-2021                               

+++ CORONA-NEWS +++

Jetzt ist es amtlich:

Ab dem 24.05.2021, 0:00 Uhr, wird auch im Rhein-Kreis Neuss
die Corona-Notbremse aufgehoben und es gelten nur noch
die Regelungen der CoronaSchVO!

Auch für den Sport bringt das einige Lockerungen mit sich.
Ab Pfingst-Montag gilt im Wesentlichen:

Auf Sportanlagen im Freien darf Kontaktsport ohne Abstand
von beliebig vielen Personen aus einem0Hausstand,
beliebig vielen Personen aus einem Hausstand plus einer Person
auseinem anderen Hausstand plus beliebig vielen Kindern bis 14 Jahren
aus beiden Hausständen oder
mit max. 5 Personen aus zwei Hausständen
plus beliebig vielen Kindern bis 14 Jahren aus beiden Hausständen
betrieben werden.
Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt,
wenn die zweite Impfung mind. 14 Tage zurück liegt
bzw. der positive Test mind. 3 Wochen und max. 6 Monate alt ist.

Kinder bis 14 Jahren dürfen in einer festen Gruppe von max. 20 Kindern
(zuzüglich 2 Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen)
auf Sportanlagen und im öffentlichen Raum auch Kontaktsport betreiben.

Gruppen (altersunabhängig) dürfen auf Sportanlagen im Freien
mit bis zu 20 Personen (einschl. Übungsleiter*innen) trainieren,
aber nur kontaktlos.
Auch hier werden Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

Für weitere Einzelheiten:
land.nrw/sites/default/files/asset/document/210512_coronaschvo_ab_15.05.2021_lesefassung_mit_markierung

Da wir uns alle darauf freuen, auch die nächste Stufe (Inzidenz unter 50) zu erreichen,
gilt natürlich weiterhin, dass die Abstands- und Hygieneregeln weiter streng zu befolgen sind.

Bleibt vorsichtig, nehmt Rücksicht auf Ungeimpfte und vor allem: Bleibt gesund!

Peter Dietz
1. Vorsitzender

25.04.2021  

+++ Corona-News +++

Folgende Regeln gelten derzeit für den Sport in Meerbusch (bis der Inzidenzwert wieder dauerhaft unter 100 sinkt und die Notbremse aufgehoben wird):

Alleine, zu Zweit und mit Personen aus dem eigenen Haushalt darf man nur Individualsport betreiben, dem engen Wortlaut nach somit keinen kontaktfreien Mannschaftssport.
Wenn man also auf die Sportart abstellt, dann dürfte ich nicht einmal alleine auf einen Basketballkorb werfen oder mit 5 Personen aus einem Haushalt Fußball spielen.
Das kann nicht gewollt sein.

Der LSB hat zugesagt, diesen Punkt nochmals zur Sprache zu bringen.

Die Gruppengröße bei den Kindern wurde auf max. 5 heruntergesetzt.
Und: Die Kinder müssen jetzt unter 14 Jahren sein (vorher einschließlich der 14jährigen).
Dem Wortlaut nach gilt für diese Gruppe die Reduzierung auf den Individualsport nicht, aber es muss kontaktlos trainiert werden.

Auf Anforderung muss die "Anleitungsperson" einen negativen Test einer anerkannten Teststelle vorweisen können, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Ein Selbst- oder Laientest reicht nicht aus.

Die vorgenannten Regelungen ergeben sich unmittelbar aus dem Bundesgesetz.

Die CoronaSchVO NRW darf davon nur abweichen, indem strengere Regeln beschlossen werden. Darunter bleiben dagegen kann die Landesregierung nicht. Wir können daher nur alle hoffen und mithelfen, den Inzidenzwert im Kreisgebiet wieder dauerhaft unter 100 zu drücken. Ein Training ohne Einschränkungen wird es dann zwar noch immer nicht geben, aber es ist schon mehr möglich als derzeit.

Peter Dietz

1. Vorsitzender



10.03.2021  

+++ Corona-News +++

Seit dem 08.03.2021 erlaubt die CoronaSchVO NRW unter gewissen Voraussetzungen wieder ein Training von Gruppen unter freiem Himmel.
Derzeit ist das noch auf Kinder bis einschl. 14 Jahren beschränkt, die dann mit bis zu 20 Teilnehmer:innen sogar wieder ohne Abstand und mit Kontakt trainieren dürfen, angeleitet von bis zu zwei Übungsleitern.
Ältere Sportler:innen können unter freiem Himmel alleine, zu zweit (ohne Abstand) oder mit bis zu 5 Personen aus max. zwei Haushalten (ohne Abstand) trainieren.
Zwischen mehreren Gruppen muss dauerhaft ein Abstand von 5 Metern eingehalten werden.

In allen Fällen müssen die Hygieneregeln eingehalten werden.
Die Vereine, die den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen wollen, müssen ein Hygienekonzept vorlegen und strikt auf die Einhaltung der Regeln achten.

Wie im letzten Jahr auch, wird nun jede Abteilung prüfen, inwieweit es sinnvoll ist, ein Präsenztraining anzubieten. Auch bleibt es den Übungsleiter:innen überlassen, für sich zu prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen es wieder „losgehen“ soll. Sobald dies geklärt ist, erhalten die Teilnehmer:innen weitere Informationen wann, wo und wie es weitergeht.

Maßstab aller Entscheidungen ist für uns die Gesundheit aller Beteiligten.

Peter Dietz

1. Vorsitzender



23.02.2021

Corona-Update

Seit dem 22.02.2021 gilt eine Neuregelung,
was die Nutzung der Sportanlagen unter freiem Himmel betrifft.

Zusammengefasst steht in § 9 CoronaSchVO:
Sport alleine, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes
ist unter freiem Himmel auf Sportanlagen erlaubt.

Abstand zwischen mehreren Personen oder Personen-Gruppen mindestens 5 Meter.

Zu beachten ist dabei jedoch folgender Hinweis des Sportamts der Stadt Meerbusch:

"Mit Datum vom 22.02.2021 besteht gem. § 9 Absatz der Coronaschutzverordnung wieder die Möglichkeit Sport unter freiem Himmel durchzuführen. Da weder die Sportverwaltung noch die Sportvereine eine dauerhafte Kontrolle der Sportanlagen gewährleisten können, ist jeder einzelne Benutzer der Sportanlage für die Einhaltung der jeweils geltenden Regeln zuständig."

Alle Sportler:innen sind daher dringend gebeten, die Regeln zu beherzigen.
Die einzige Alternative ist, dass die Anlagen weiterhin geschlossen bleiben.

 

Peter Dietz

1. Vorsitzender


 

16.12.2020   

Liebe OTV-Mitglieder,

außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen,
weshalb der Vorstand des OTV sich mit diesem Rundbrief an seine Mitglieder wendet.

Zunächst wollen wir „Danke“ sagen.

Nur wenige Mitglieder haben den Verein verlassen, obwohl ein gemeinsames Sporttreiben über längere Zeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich war. Die Be­drohung durch den Corona-Virus hat den Alltag in vielen Bereichen lahmgelegt, auch im Amateursport.

Unser Bestreben geht stets dahin, einen Weg zu finden, der uns für Mitglieder und Übungsleiter/innen sowie deren Angehörige ausreichend sicher scheint und zugleich ermöglicht, Sportangebote zu unter­breiten, die der Situation angepasst sind.
Wir haben uns daher frühzeitig der Unterstützung durch eine externe Hygienebeauftragte versichert, die uns bei dieser schwierigen Aufgabe unterstützt. Es wurde permanent an Trainings- und Hygienekonzepten gearbeitet, die der jeweiligen CoronaSchVO folgten.
In Zweifelsfällen galt für uns immer der sicherste Weg als die bessere Alternative, was nicht immer bei allen Sportlern, Trainer/innen und Abteilungsleiter/innen auf uneingeschränkte Zustimmung stieß.

Gerade diesen gilt der besondere Dank.

Leider ist auch unsere diesjährige Mitgliederversammlung den Beschränkungen durch die Pandemielage zum Opfer gefallen. Im März konnte sie ebenso wenig stattfinden, wie im November. Die rechtlichen und technischen Voraussetzungen für eine virtuelle Versammlung müssen noch geschaffen werden.

Daher wählen wir diesen Weg, um mitzuteilen, dass der Vorstand einstimmig den Beschluss gefasst hat, die OTV-Mitglieder für das 1. Quartal im Jahr 2021 beitragsfrei zu stellen.

Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder mehr Normalität haben werden und unsere Sportler wieder unbeschwert miteinander Sport treiben können.
Bis dahin wünschen wir allen Mitgliedern, deren Familien, Abteilungsleiter/innen, Übungsleiter/innen und Mitarbeiterinnen eine schöne Vorweihnachts­zeit und vor allem: Gesundheit!

Mit sportlichen Grüßen

Peter Dietz

1. Vorsitzender

 

 

+++ CORONA-Update Stand 29.10.2020 +++

 Leider ist es jetzt wieder soweit:

Der Amateursport muss pausieren.

Da die Maßnahme erst ab Montag greift, haben wir entschieden, das Training unter Beachtung aller erforderlichen Vorkehrungen bis zum Wochenende noch fortzusetzen.

Allerdings gilt jetzt mehr als zuvor: Nur wer gesund ist, darf trainieren und wer das Risiko nicht eingehen will, muss nicht trainieren. Das gilt gleichermaßen für Sportler wie Übungsleiter. Selbstverständlich halten wir Euch über die weitere Entwicklung informiert.

Bitte bleibt Eurem OTV wohlgesonnen, vor allem aber: Bleibt alle gesund!

 

 

+++ CORONA-Update Stand 03.10.2020 +++

+++ Hinweis aus gegebenem Anlass +++

Der OTV hat seit Beginn der Pandemie seine Sportangebote immer an die Situation angepasst. Den gesetzlichen Rahmen gibt die CoronaSchVO in der jeweils geltenden Fassung vor.
Auf Basis der Verordnung und unter Einbeziehung der von den Sportfachverbänden erarbeiteten Empfehlungen und Vorgaben haben wir in Zusammenarbeit mit unserer Hygienebeauftragten Melanie Schoog Hygienekonzepte für den Trainings- und Wettkampfbetrieb ausgearbeitet.

Die Einhaltung wird stichprobenartig immer wieder durch den Vorstand des OTV kontrolliert.
Wir können daher guten Gewissens sagen, dass wir das Bestmögliche tun, um das Risiko zu minimieren, sich beim Sport im OTV mit dem Corona-Virus anzustecken.

Selbstverständlich sieht das Konzept auch vor, wie zu reagieren ist, wenn ein Übungsleiter oder ein Teilnehmer mitteilt, dass er positiv getestet wurde. So werden Vorstand und Hygienebeauftragte des OTV sofort informiert, um eine Lagebewertung vorzunehmen und den betroffenen Personenkreis anhand der Teilnehmerlisten über die Situation in Kenntnis zu setzen. Auch wird das Gesundheitsamt informiert, das vorgibt, welche weiteren Schritte zu unternehmen sind.

Falls erforderlich, werden die Kontaktpersonen von dort informiert. Falls nicht, besteht auch kein nennenswertes Risiko einer Ansteckung. Wer also weder vom Verein (meist vom Übungsleiter), noch vom Gesundheitsamt des Kreises kontaktiert wird, kann beruhigt sein. Aber auch wer kontaktiert wird, sollte sich immer vor Augen führen, dass bei Einhaltung der Schutzmaßnahmen durch alle Beteiligten ein nur geringes Risiko einer Ansteckung besteht. Dies gilt umso mehr bei einem Training, das Outdoor und unter Einhaltung der Abstandsregeln stattfindet.

Wir wünschen allen Sportlern und ihren Familien, dass sie gesund bleiben.

Der Vorstand

_____________________________________________________________________________

+++ CORONA-Update Stand 8.8.2020 +++

Die Pandemie sowie die damit einhergehenden Einschränkungen des Alltags dauern weiter an.

Auch der Sport bleibt davon weiterhin nicht verschont. Dennoch bemüht sich der Vorstand des OTV, gemeinsam mit den Abteilungsleitern sowie unserer Hygienebeauftragten Melanie Schoog, für die Zeit nach den Sommerferien die Voraussetzungen zu schaffen, dass wir wieder mehr Angebote machen können, in der Halle wie auch Outdoor. Auch arbeiten wir an einem Hygienekonzept für die anstehende Wettkampf-Saison: Badminton, Handball und Volleyball starten bereits Ende des Monats in die Saison 2020/21, Basketball folgt erst später. Wie lange unser Konzept dann „hält“, muss man sehen. Das haben wir nur bedingt in der Hand.

Maßstab für unser Handeln ist die Gesundheit der Sportler*innen, Übungsleiter*innen sowie der Familien und sonstigen Personen, mit denen diese in engem Kontakt stehen.
Alle Maßnahmen, die wir im Rahmen des Hygienekonzepts vornehmen und vorschreiben, sind erforderlich und zielführend, um die Balance zwischen dem Bedürfnis, Sport zu treiben und dabei gesund zu bleiben, zu erreichen.

Dennoch muss eines weiterhin klar sein:
Jeder ist zunächst einmal selbst für sich verantwortlich.
Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er unter den aktuellen Bedingungen in die Halle gehen und dort Sport treiben will.
Wir können nicht alle Risiken ausschließen, sondern nur versuchen, sie zu minimieren.

Dazu gehört (natürlich) auch: Wer sich krank fühlt oder sogar krank ist, bleibt zu Hause, insbesondere bei den typischen Symptomen einer COVID-19 Erkrankung.
Wer zum Sport geht, hält die Hygieneregeln ein.

Unsere Abteilungs- und Übungsleiter werden Euch in den nächsten Tagen und Wochen informieren, ob und wann und wie es ggf. für Eure Gruppe, Euer Team weitergehen wird. Wir hoffen sehr, dass wir nicht in ein paar Wochen wieder einen völligen Lock-Down erleben, auch wenn die Prognosen eher ungünstig sind. Wir können aber versichern, dass wir das Geschehen und die gesetzlichen Vorgaben stets im Blick haben und angemessen reagieren. Solange uns unsere Sportler dabei weiterhin so gut unterstützen wie in den letzten Wochen, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir der Normalität einigermaßen nahe kommen werden.

Peter Dietz

1. Vorsitzender
Osterather Turnverein 1893 e.V.

___________________________________________________________________________ 

Unsere Sportangebote
 
     
OTV Badminton OTV Basketball OTV Gymnastik
OTV Handball OTV Judo OTV Leichtathletik
OTV Schießsport OTV Turnen OTV Volleyball



Aktuelles aus dem OTV


otvlogo2Wir bedanken uns für Ihren Besuch auf unseren Internetseiten und hoffen, Ihnen einige informative Seiten anbieten zu können.
Aktuelle Informationen aus den Sparten unseres Vereins finden Sie hinter dem gleichnamigen Link oder hinter den Piktogrammen.

otvlogo2

Neue Hochsprung-anlage am SMG

Weiterlesen ...