OTV-Randori

OTV-Randori

Das OTV-Randori findet einmal Monat, immer am ersten Samstag in der kleinen Halle der Realschule statt.

Randori ist japanisch und bedeutet Übungskampf. Hier wird 1,5 Stunden lang spielerisch gekämpft - Spaß steht also an erster Stelle.

Hast du noch nie Judo gemacht? Kein Problem. Freunde, Familie und Neulinge sind herzlich willkommen. Pack deine Sportsachen plus Wasserflasche ein und komm vorbei! Wir freuen uns auf dich.

Erfolgreicher Saisonabschluss der Landesliga

Am Samstag, den 05. November bestritten die Männer der Osterather Mannschaft ihren letzten Kampftag der Saison. Zuvor fand in der Lanker Halle das monatliche OTV-Randori statt, wo die Teilnehmer herzlich eingeladen waren sich die Kämpfe der Erwachsenen anzuschauen. Dementsprechend hatte die Osterather Mannschaft besonders große Unterstützung.

Da dies für uns ein Heimkampftag war, fand die erste Begegnung unter den Gastmannschaften statt. Das ist insofern von Vorteil, als dass sich der Kampfstil der gegnerischen Mannschaften schonmal genau angeschaut werden kann.

Auf einem 8x8 m Kampffeld ging es dann gegen 15:30 Uhr für die Osterather in der zweiten Begegnung des Tages los. 1. Gegner war die Essener Mannschaft. Hier konnten sich unsere Männer in 6 von 10 Kämpfen behaupten und gewannen so die Hin- und Rückrunde gegen das Team vom PSV Essen.

In der dritten Begegnung des Tages galt es die Mannschaft vom Budo Sport Kaarst zu besiegen. Dies gelang der Osterather Mannschaft hervorragend mit 9 von 10 gewonnenen Kämpfen.

Die Osterather Mannschaft kann sich nun über einen dritten Platz der gesamten Landesliga freuen!

Qualifikationen bei der BEM Senioren

Am Sonntag, den 23. Oktober fand die Bezirkseinzelmeisterschaft in Düsseldorf für unsere erwachsenen Kämpfer statt.

Femke Breier, Laura Schumann, Christine Vogt, Tyra Balsamo, Sebastian Menz, Tobias Vogt und Niklas Brill konnten sich mit Platzierungen auf dem Siegertreppchen für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft im November qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg am 19. November!!

Ferienfahrt Schloss Dankern 2022

In der ersten Woche der Herbstferien war es endlich wieder so weit! Eine gemischte Gruppe Judoka von 4 - 17 Jahren verbrachte eine ganze, super aktive Woche im Ferienpark Schloss Dankern. Die Vorfreude war riesig, was vor allem auf der Hinfahrt im Bus spürbar war!

Wie jedes Jahr wurde das Motto "Spiel, Spaß und Sport" mehr als erfüllt. Neben Aktivitäten wie Wasserski fahren, Nachtwanderung um den See, gemeinsamer Ralley durch den Park, eine Art Tough Mudder Teamlauf oder Bowling mussten die Teilnehmer natürlich auch Verantwortung in Form von Hausarbeiten und Küchenhilfen übernehmen, damit das Miteinander auf so engem Raum auch für jeden Spaß macht.

Dreimal ging es abends ins Spaßbad mit Trichterrutsche und zum Schluss der Fahrt als Highlight in den Movie-Park. Neu war dieses Jahr ein spannendes Exit-Game, bei dem die gesamte Gruppe im dunklen Haus nur mit Taschenlampen und einem Anfangsrätsel ausgerüstet eine verschlossene Schatztruhe öffnen musste. Mithilfe diverser Judo-Rätsel gelang dies nach einiger Zeit und der Hauptpreis in Form von neuen T-Shirts konnte verteilt werden!

Alle hatten eine tolle Zeit und freuen sich jetzt schon auf nächstes Jahr. 🙂

Hier einige bildhafte Impressionen der ereignisreichen Woche:

Charlotte in den Bezirkskader Düsseldorf berufen

Im Rahmen des Bezirkskaderlehrgangs der U15 in Hinsbeck erhielt Charlotte von der Bezirkstrainerin Ulrike Scherbarth ihr Kaderabzeichen.

Wir sind sehr stolz, denn damit ist Charlotte die erste Judokämpferin aus unserer Judoabteilung, die in den Kader aufgenommen wird. 🙂

Herzlichen Glückwunsch!

Kyu-Prüfung im Herbst

Am 23. September war es wieder soweit. Eine weitere Gürtelprüfung stand an. Diesmal nach neuer Prüfungsordnung!

Alle 20 Prüflinge zeigten hervorragende Leistungen und dürfen, bzw. müssen nun den nächsthöheren Gürtel tragen. Es wird also wieder bunter bei uns.

Insgesamt wurden durch schöne Prüfungen 10 Gelbgurte, 7 gelb-orange Gurte, 2 Orangegurte und ein grün-orange Gurt verliehen. 

Herzlichen Glückwunsch. ! 🙂

Fit und Joy Cup

Direkt eine Woche nach dem BET konnte sich der Osterather TV wieder in großer Zahl auf einem weiteren Turnier zeigen. Diesmal waren Kämpfer der Altersklassen U11 bis U15 geladen. Es waren wieder super Kämpfe.

In der U11 konnten sich fast alle Kämpfer auf dem Treppchen zeigen. Zwei der U11 Kämpfer trauten sich schon in der U13 erste Erfahrungen zu sammeln. Gegen wesentlich höher Graduierte stand hier der Mut im Vordergrund. Diesen konnten beide Kämpfer beweisen.

Die U15ner Mädels und Jungs konnten insgesamt 3 Goldmedaillen und eine Silbermedaillen nach Hause bringen.

Ein gelungener Wettkampftag für den OTV. !

BEM der U18 und U11

Am Samstag den 10. September war es mal wieder so weit: die Bezirkseinzelmeisterschaften der U18 fanden in Kombination mit dem Bezirksturnier der U11 in Neuss statt.
Mit glatt 20 Teilnehmern (!) ging der OTV an den Start.

Von den 5 Kämpfern der U18 qualifizierten sich 3 für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften am 24. September. Fabian Kaisers belegte kampflos den ersten Platz und hofft nun bei der Westdeutschen in Herne auf mehr Teilnehmer seiner Gewichtsklasse zu treffen.
Ole Mostert und Florian Menz konnten nach spannenden Kämpfen und aufgrund kräftigem Anfeuerns der U11 beide den dritten Platz erringen. Im Gegenzug halfen sie nach ihren Kämpfen noch beim Coaching der Anfeuer-Crew.

Und das mit Erfolg! Die Kinder erlangten insgesamt 3 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronzemedaillen für den OTV.
Alle 20 Teilnehmer haben gut gekämpft und ihr Bestes gegeben.

Wir freuen uns auf die nächsten Meisterschaften der U18 und drücken der U11 beim Fit-and-Joy Cup am kommenden Sonntag die Daumen.

U18 und U14 erfolgreich bei LET in Lünen

Am 03. und 04. September kämpften sechs unserer OTV-Judoka beim Landeseinzelturnier in Lünen. Zu Landesturnieren sind Vereine aus ganz NRW eingeladen und das Niveau der Kämpfer ist dementsprechend sehr hoch. Dieser Herausforderung stellten sich am Samstag Lasse Liedtke (-81kg), Ole Mostert (-73kg) und Marius Vogt (-66kg) im Rahmen der U18-Kämpfe.

Marius und Lasse schlugen sich in der jeweiligen Gewichtsklasse gut, verloren jedoch die ersten beiden Kämpfe und waren damit aus dem Pool ausgeschieden. Ole gewann seinen ersten Kampf, verlor den zweiten und erkämpfte sich mit einem tiefen Seoi-nage im dritten Kampf die Bronzemedaille.

Tobias (Trainer), Ole, Marius und Lasse

Sonntag waren Mona Reiche (-57kg), Nisan Mola (-57kg) und Charlotte Kronenthal (-40kg) in der Jahrgangsstufe U14 dann an der Reihe.

Nisan verlor ihren ersten Kampf recht schnell, machte es ihrer Gegnerin im zweiten Kampf allerdings schwer. Nach zwei verlorenen Kämpfen musste auch sie leider ausscheiden. Charlotte gewann ihren ersten Kampf und verlor danach gegen die zukünftige Poolsiegerin. Aus diesem Grund gab es für sie noch einen dritten Kampf, den Charlotte unglücklich durch einen Haltegriff verlor. Mona erkämpfte sich nach einem Sieg im ersten Kampf, einer Niederlage im Zweiten und einem erneuten Sieg durch einen Haltegriff in der Trostrunde, den 3. Platz.

Nisan, Charlotte und Mona

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns über die diesjährige Teilnahme der sechs und bereiten uns schon sehr motiviert auf die nächsten Turniere vor. 🙂

Zweifach-Sieg der Männermannschaft

Sonntag, am 28. August bestritten die Männer der Osterather Mannschaft ihren ersten Kampftag der Saison in der Landesliga. In Duisburg angekommen, galt es in der ersten Begegnung den MSV-Duisburg zu besiegen. Gesagt, getan: 6:4 gewann die Osterather Mannschaft nach 10 spektakulären Kämpfen.

In der zweiten Begegnung stand der PSV-Duisburg II auf der Matte. Auch gegen diese Gegner konnten sich unsere Judoka behaupten und gewannen nach spannenden Entscheidungskämpfen ebenfalls mit 6:4 Siegen.

Am 10. September geht es dann für die Mannschaft auf nach Remscheid in die zweite Runde.

Hier noch einige coole Fotos des Tages:

Judo-Safari im Wuppertaler Zoo

In den Ferien machten sich 8 Judokinder mit Laura und Nils auf den Weg zur ersten Judo-Safari, die in einem Zoo stattfindet.

"Wann hat man schon einmal die Möglichkeit zwischen Affen, Elefanten, Schlangen und Co tierisch spannende Challenges zu meistern?" hieß es in der Ausschreibung. Und genauso war es dann auch: Bärenringen bei den Pinguinen, Blindschleiche am Tigergehege und Tierlauf mit Zielwerfen am Affenhaus.

Beim letzten Spiel" Mattenkönig*in" wurde besonders beim Geschwister-Schumann-Duell um jeden Punkt gekämpft. Bergauf und bergab ging es durch den grünen Zoo. Am Ende gab es für alle einen Yoko-Aufnäher für den Judoanzug und den erspielten Tierstempel (Schlange, Adler, Bär und Panther).

Alle Kinder und die Großen hatten richtig viel Spaß. Anschließend ging es zum Training bei den Judolöwen Düsseldorf. Ein toller Tag ging mit müden und glücklichen Kindern zu Ende. 🙂

Zwei Bronzemedaillen auf dem 20. ITG in Sindelfingen

Mitten in den Ferien haben sich die zwei Kämpferinnen des Osterather TVs Carlotta Pricking und Laura Schumann gemeinsam mit Nora Pricking auf den Weg nach Sindelfingen begeben um sich auf dem größten internationalen Turnier Europas auszuprobieren. Insgesamt starteten 1700 Kämpfer an den beiden Turniertagen.

Carlotta kämpfte in ihrer Gewichtsklasse bis 24kg im 5er Pool. Hier konnte sie sich mit ihrem Lieblingswurf O-goshi bei 2 von 4 Kämpfen durchsetzen. Bei den anderen zwei Kämpfen zeigte sie ebenfalls starke Leistungen und erlangte somit am Ende den 3.Platz!

Laura kämpfte bis 57kg. Durch tatkräftige Unterstützung von Carlotta und Nora gewann sie im ersten Kampf gegen ihre Gegnerin im Golden Score nach 7:35 min.
Den Kampf um den Einzug ins Finale verlor sie bereits nach 30sek. Hier traf sie auf die spätere Siegerin, eine starke Französin, die mit einem Ko-uchi-gari den Kampf für sich entschied. Im Kampf um Platz 3 gewann sie durch den Fußfeger De-ashi-barai. Ein Experiment, welches funktionierte.

So konnten wir nach über 10h in der Judohalle zwei Bronzemedaillen mit zurück nach Meerbusch nehmen. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns, wenn wir nächstes Jahr mit mehr Kämpfern an den Start gehen und dadurch eine Chance auf den riesigen Pokal für den besten Verein haben. 🙂

Mini-Turnier am 17. Juni 2022

Einen Monat ist es nun her, dass sich Nora Pricking und Jana Himmes als "Judoeltern" getraut haben an einem Listenführerlehrgang teilzunehmen um den Verein zukünftig bei Turnieren tatkräftig zu unterstützen.

-> Listenführer unterstützen den Kampfrichter: Sie tragen Sieger und Verlierer ein, stoppen die Zeit und zeigen Wertungen des Kampfes an. Als sportartfremde Beteiligte ist es deswegen besonders schwierig alle Regeln und Zeichen zu erlernen und umzusetzen. Wir sind sehr dankbar, dass ihr euch dieser Herausforderung gestellt habt!

Am vergangenen Freitag konnten sich die frischen Listenführerinnen dann bei einem vereinsinternem Turnier erproben. Alle Judoka von 3-14 Jahren konnten sich gegen Gleichaltrige und -gewichtige messen. An erster Stelle stand die Freude am Kämpfen und  das Miteinander beim Anfeuern.

Unsere neuen Listenführerinnen haben ihren Job super gemacht und direkt bei der ersten Maßnahme unter Beweis gestellt, dass man kein aktiver Judoka sein muss um den Sport gänzlich zu verstehen und als "Tischbesetzung" gute Arbeit zu leisten.

Wir freuen uns, wenn sich weitere Eltern finden, die bereit sind eine solche Aufgabe zu übernehmen.

Vielen vielen Dank für euer tolles Engagement. 🙂

Nordrheineinzelmeisterschaften der U13

Am Samstag, den 11. Juni kämpften vier Judoka des OTV in Velbert bei den Nordrheineinzelmeisterschaften. Dieses Turnier ist das höchste Turnier in der Altersklasse U13 und nur Judoka, die sich auf den vorherigen Turnieren eine Platzierung erkämpft hatten konnten daran teilnehmen. Wir sind besonders stolz auf Fabio Sciarrabba, Julius Schütt, Charlotte Kronenthal und Nisan Mola, dass sie genau das geschafft haben und so bei diesen Meisterschaften kämpfen konnten.


Fabio und Julius beim Aufwärmen

Fabio und Julius kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 43kg. Fabio schied leider nach zwei verlorenen Kämpfen bereits aus, nimmt das Turnier aber als tolle Erfahrung mit nach Hause.

Julius in Action

Julius konnte sich nach zwei Siegen und einer Niederlage den dritten Platz erkämpfen und die Bronzemedaille entgegennehmen. Den ersten Kampf gewann er mit einem Haltegriff, den zweiten verlor er gegen den Klassensieger und den Kampf um Platz drei gewann er schließlich mit Ippon.

Charlotte und Nisan nach der Siegerehrung

Nisan kämpfte in der Gewichtsklasse bis 52kg und gewann ihren ersten Kampf über die Zeit mit einem Waza-Ari für Seoi-nage links. Im folgenden Halbfinale hielt sie gegen die spätere Nordrheinmeisterin sehr gut mit und verlor lediglich mit Waza-Ari. So konnte sie am Ende die mehr als verdiente Bronzemedaille auf ihren ersten Nordrheinmeisterschaften in Empfang nehmen. 

Charlotte kämpfte bis 40kg und gewann ihren ersten Kampf mit einem schnellen Ippon. Im Halbfinale setzte sie sich mit Waza-Ari für O-goshi links mit anschließendem Haltegriff durch. Im Finale trafen dann die beiden Bezirksmeisterinnen aufeinander. Charlotte entschied diesen Kampf für sich und konnte sich als Nordrheinmeisterin feiern lassen. 

Herzlichen Glückwunsch!! 🙂

Rückenschild bestellen

Hier könnt Ihr Euer persönliches Namensschild bestellen. Weitere Details im Bestellformular.

judo-ruecken

Bezirkseinzelmeisterschaften in Mönchengladbach

Mit 16 kampflustigen Judokas gingen wir am 21. Mai in der Jahnhalle in Mönchengladbach an den Start. Um 10 Uhr waren die U11er Jungs auch schon mit ihren Kämpfen an der Reihe. Die Mädchen kamen zum Anfeuern schon mit.

! Für die U11 ist die Bezirksebene die höchste Ebene, auf der sie kämpfen können - umso wichtiger war die Unterstützung.

Alle lieferten fantastische Kämpfe. Lennon Coßmann wurde nach … harten Kämpfen Dritter. Kian Alimardani gewann seine ersten Kämpfe unter 10 Sekunden, unterlag dann aber im Finale seinem Gegner, den er auf den Kreismeisterschaften besiegte und wurde Zweiter. Nach einem vereinsinternen Finale ergatterte sich Max Erbelding den Zweiten Platz hinter Jan Kropidlowski. Beide trafen schon auf den Kreismeisterschaften im Finale aufeinander.

Später bei den Mädchen konnten sich Mara Himmes im KO-System bis 26 kg und Carlotta Pricking im Poolsystem bis 24 kg den ersten Platz sichern. Sophia Hanko und Lene Himmes gewannen in ihrer Gewichtsklasse bis 28 kg jeweils 2 Kämpfe und verloren einen gegen dieselbe Gegnerin. Sophia erlangte damit den 2. und Lene den 3. Platz. Unterstützung gab es diesmal von den Jungen vom Mattenrand aus.

Lene, Carlotta, Mara und Sophia

Nachmittags war dann die U13 nach einiger Verzögerung mit den Kämpfen dran. Fabio Sciarrabba, Julius Schütt, Nisan Mola und Charlotte Kronenthal kämpften mindestens zweimal und konnten sich nach teilweise wirklich langen Kämpfen für die nächsthöhere Ebene, die Nordrheinmeisterschaften qualifizieren! Charlotte Kronenthal sogar als Bezirksmeisterin in ihrer Gewichtsklasse. Dieses Turnier wird am 11.06.22 in Velbert stattfinden.

Nisan und Charlotte

Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer! Weiter so.

Der Medaillenspiegel kann sich wirklich sehen lassen. Mit insgesamt 12 Platzierungen auf dem Treppchen sind wir unter den ersten drei Vereinen. Ein super Ergebnis. 🙂

Hier die Ergebnisse der Bezirkseinzelmeisterschaften:

Name des JudokasPlatzierung
Charlotte Kronenthal -40kg1. Platz U13
Nisan Mola -52kg3. Platz U13
Julius Schütt -40 kg3. Platz U13
Fabio Sciarrabba -40kg3. Platz U13
Carlotta Pricking -24kg1. Platz U11
Mara Himmes -26kg1. Platz U11
Sophia Hanko -28kg2. Platz U11
Lene Himmes -28kg3. Platz U11
Akashi Silva -30 kg5. Platz U11
Jan Kropidlowski -27kg1. Platz U11
Max Erbelding -27kg2. Platz U11
Lennon Coßmann -29kg2. Platz U11
Kian Alimandari -37kg2. Platz U11
Amin Esmaeli -40kg5. Platz U11