Erste Saisonniederlage der Herren

Zu einer ungewöhnlichen Zeit startet die Herren 1 in ihre Landesliga Saison gegen den TSV Norf. Anstelle am Wochenende startete das Spiel Dienstags abends um 20 Uhr. Mit nicht vollständigem Kader unterstützt von U18 Spielern starteten die Jungs motiviert in die Saison.

Schon ab Beginn waren die Gegner körperlich im Vorteil, spielten diesen entsprechend aus und setzten sich früh mit 14 Punkten ab, doch unsere Jungs hielten dagegen und konnten so zumindest verhindern, das das Spiel zu früh entschieden war (18/18).

Mit einem 14 Punkte Rückstand ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit kamen dann die Gegner besser in das Spiel, sie starteten eine 20 minütige Pressverteidigung die es uns zu 30 % gelang auszuspielen. Neun getroffene 3er sorgten dann für den großen Abstand. In den weiteren Viertel setzte sich dann der TSV Norf kontinuierlich ab. Wir wechselten viel durch, um allen entsprechende Erfahrungen mitgeben zu können.

Endstand: 89 : 52

Fazit:

Phasenweise haben es die Jungs prima verstanden mit ihrer Defense den Gegner in die Schranken zu weisen, dafür zu sorgen das die Würfe von außen nicht trafen. Leider konnten wir dieses Potential maximal nur für 20 Minuten halten.  Auch in der Offense gelang es immer wieder die Presse auszuhebeln, leider nicht oft genug. Einige überhastete Fehlwürfe und andere technische Fehler sorgten dann für leichte Punkte beim Gegner.

Wir bauen auf die 20 Minuten auf, werden hier mehr und mehr dran arbeiten, körperlich von Anfang an gegen zu halten bei allen Spielern, um unser Spiel auch umsetzen zu können. Hier traf Erfahrung auf jugendliche Ungeduld. Hier sind alle gefragt die Vorgaben umzusetzen, damit wir unsere Stärken besser ausspielen können.

Ziel erreicht - Oberliga

Die Mu18 musste sich gegen den BG Shots Kaarst Büttgen durchsetzen, um die Oberliga zu erreichen. Die hatten im Vorfeld schon durch einen Sieg gegen VFL Merkur Kleve sich zumindest die 2 Chance erspielt.

Es war ein aufeinandertreffen wo sich die Spieler entsprechend kennen, waren schon in der letzten Saison die beiden Teams in der gleichen Liga. Auch hier schon war es immer ein Spiel auf Augenhöhe, das immer erst in den letzten Vierteln entschieden werden konnte.

Insofern begannen beide Seiten mit einem offenen Schlagabtausch, wo wir noch nicht sicher in der Defense standen und somit auch viele Würfe von außen gelangen (28/25).

Viertel für Viertel konnten sich dann unsere Jungs absetzen, immer wieder mit einem kleinen Punktevorsprung. Dabei war die Kombination aus 1:1 und Würfen sehr ausgeglichen auf beiden Seiten (20/15).

Im dritten Viertel konzentrierte sich Kaarst auf Lennie, der zu diesem Zeitpunkt maßgeblich an der Punkteausbeute von uns beteiligt war. Unsere Taktik war jetzt klar, Lennie entlasten alle anderen Spieler übernehmen Verantwortung und bringen ihre Stärken ins Spiel. Das gelang insbesondere Tim und Kimito hervorragend, sie übernahmen das Spiel. Aber auch alle anderen waren zum richtigen Zeitpunkt hellwach, standen richtig, übernahmen sowohl  in der Offense als auch in der Defense Verantwortung und trugen so maßgeblich dazu bei, das wir uns absetzen konnten (26/17).

Das letzte Viertel starteten wir mit einem 17 Punkte Vorsprung, was nicht viel ist, wenn das Viertel verschlafen wird. Aber beim Gegner war nun die Luft raus ein 8 Punkte Run ab der 34 Minute machte das Ergebnis klar.

Verdienter Endstand 93 zu 62 in einem für drei Viertel sehr spannendem Spiel.

Damit haben wir die direkte Qualifikation in die Oberliga geschafft. BG Shots Kaarst und auch Kleve haben jetzt in zwei Wochen noch eine weitere Chance, da das vierte Team Goch schon vorab zurückgezogen hat.

Fazit:

Trotz dessen, das ein gemeinsames Training nur wenig möglich war, haben die Jungs eine tolle Teamleistung abrufen können. Das Team hat viel Potential, welches gilt zu festigen und weiter auszubauen. Heute haben sich auch viele Spieler für die Herren empfohlen, durch die richtige Mischung aus Teamplay und 1:1. Es wird eine spannende Saison.

Chance in der zweiten Runde

Am Samstag hatte die U16-1 das Qualifikationsturnier für die Oberliga zu bestreiten. Mit einem Sieg über die Xanten Romans sicherten sich die Jungs die Chance in der zweiten Runde weiterzukommen.

Nach anfänglicher Nervosität, kamen die Jungs immer mehr ins Spiel, spielten ihre Stärken aus und konnten sich so Viertel für Viertel absetzen (16-10/23-7/17-7/18/16).

Verdienter Sieg mit  74 zu 40.

Im zweiten Spiel musste sich die Xanten Romans gegen den HSV Solingen Gräfrath mit 97 Punkten Differenz geschlagen geben. Sie verloren das Spiel mit 125 zu 28.

Das hieß aber auch für unsere Jungs, das es ein verdammt schweres Spiel werden würde.

Nach einem zögerlichen Beginn unserer Jungs, die in den ersten 4 Minuten mit der körperlichen Präsenz der Solinger zu kämpfen hatten, kamen sie immer besser ins Spiel (12/20).
Sie hielten dagegen, verhinderten die Fastbreak der Gegner geschickt und konnten so verhindern das Solingen mit einem klaren Vorsprung davon zog. Sie ackerten unter dem Korb, da die Gegner immer häufiger danebenwarfen (12/14) und holten sich Rebound um Rebound.

In der Offense hatten Sie mit der Linie der Schiedsrichter zu kämpfen, die das körperbetonte Spiel zuließen. So waren wenig Würfe von außen, möglich trotzdem entschieden sie dieses Viertel für sich (11/9).

Mit einem 8 Punkte Rückstand ging es in das letzte Viertel. Und die Jungs kämpften um jeden Ball, jeden Rebound und liefen jeden schnellen Fastbreak mit, verhinderten so das Solingen davonziehen konnte. In der 39 Minute konnten sie dank einer Ganzfeld - Mannpresse den Abstand bis auf einen Punkt verkürzen 47/48. Es wurde ein spannender Krimi. Leider machte uns Solingen durch einen 3 Punkte Wurf einen Strich durch die Rechnung. Vier Freiwürfe die wir im Anschluss nicht trafen entschieden dann das Spiel.

Endstand 47 zu 54 für Solingen.

Somit ist Solingen direkt für die Oberliga qualifiziert- Glückwunsch. Wir werden am 27.08. erneut die Chance auf die Oberliga bekommen. Erster Gegner wird dann der BG Köln sein.

Es war eine Exzellente Leistung aller Spieler. Alle Vorgaben konnten umgesetzt werden. Auch die körperliche Spielweise haben die Jungs prima weggesteckt und gegengehalten. Ein Quäntchen Glück fehlte am Ende, um das Spiel komplett zu drehen.

Erfolgreiches Wochenende für die Basketballer

Am Wochenende gab es rund um die Uhr Basketball. Dabei konnten sich viele unserer Jugendteams für WBV Ligen qualifizieren!

Die oU10-1 spielt kommende Saison in der Oberliga
Die oU12-1 qualifizierte sich direkt für die Regionaliga
Die Mu14-1 setzte sich gegen zwei schwere Konkurrenten durch und spielt kommende Saison in der Oberliga

Die Mu16-1 erspielte sich eine zweite Chance (am 27.8) für die Oberliga, ist ansonsten in der Landesliga kommende Saison
Die Mu18 qualifizierte sich ebenfalls direkt für die Oberliga

Die M14-2 und die Mu12-2 haben noch die Chancen eine WBV Liga zu erreichen. Ebenso steht nächstes Wochenende für die wu16 die Qualifikation für die Regionalliga an.

Direkt qualifiziert sind die Wu12 in der Oberliga, die oU10-2 in der Landesliga und die Wu14-2 in der Regionaliga.

Damit spielen alle ersten Teams des Osterather TV's auf WBV Ebene! Ein toller Erfolg und ein Garant für die gute Jugendarbeit des Vereins!

Allen Trainer und Teams congratulations!
Weiter so und feste Daumen drücken für die Teams die sich noch qualifizieren können!!

*Bild ist die Mu14-1 nach ihrem Sieg gegen Leverkusen - Let's Go !

Qualifikations - Zeit

Nachdem vor den Sommerferien schon die Weibliche U18 ihre WNBL Qualifikation erfolgreich bestritten hat, ziehen jetzt die anderen Teams in Ihren WBV Ligen nach.

Nach dem sehr erfolgreichen Camp begann ein sehr intensives Training in allen Teams. Hier eine Übersicht über die Termine:

13.08.2022

Mu16 ab 10 Uhr in der Gesamtschule Maria Montessori - Büderich Oberliga Spielplan

Mu14-1 ab 10 Uhr auswärts in Willich - Oberliga Spielplan

Mu12 ab 10 Uhr auswärts in Duisburg - Regionalliga Spielplan

Mu12 ab 10:00 in der Realschule Osterath - Oberliga Spielplan

14.08.2022

Mu18 ab 12 Uhr in der Realschule Osterath - Oberliga Spielplan

21.08.2022

Wu16 - ab 10 Uhr in der Realschule Osterath - Regionalliga Spielplan

Damit richtet der Osterather TV 5 Qualifikationen aus.

Wir drücken allen fest die Daumen! Let's Go

Rhein Bascats Düsseldorf schaffen WNBL - Qualifikation!

Die Rhein Bascats Düsseldorf, eine Kooperation aus den Capitol Bascats Düsseldorf und dem Osterather TV, qualifizierten sich am gestrigen Sonntag erstmals für die WNBL. Nach einer 52:68-Niederlage gegen den ebenfalls für die WNBL qualifizierten MTV München reichte ein 79-43-Sieg gegen die SG Bernau-Berlin-Nord für den zweiten Platz. Dadurch sicherten sich die Mädchen aus Düsseldorf und Meerbusch den letzten Platz zur Bundesliga.

Bereits um 10 Uhr zum ersten Spiel der Rhein Bascats Düsseldorf gegen den MTV München war die Halle in Meerbusch-Osterath gut gefüllt. Neben vielen Heim-Zuschauern waren auch WBV-Landestrainer Mike Kasch, der 2. Vorsitzende des BBK Düsseldorf/Neuss Peter George als DBB-Abgesandter, WBV-Spielleiter Aeneas Eckstein und BBK-Sportwart Alex Grütter (zusammen mit „Anschreibwaffe“ Sven Gustmann als Kampfgericht) vor Ort. Später erschien auch BBK Jugendwart Thilo von Tongelen als Zuschauer in der Halle.

Die Bascats starteten gegen den MTV mit einer Box-and-one, um auf Seiten der Münchner die Jugendnationalspielerin Helena Englisch aus dem Spiel zu nehmen. Das gelang durch eine Rotation der Verteidigerinnen sehr gut. Die Klasse der Münchener Nationalspielerin sah man daran, dass sie trotz dieser intensiven Bewachung durch Fastbreaks, 2. Würfe nach Offensivrebound und Freiwürfe 16 Punkte bis zur Halbzeit erzielte. Dennoch hielten die Bascats – lautstark angefeuert von den Zuschauern - das Spiel gegen München offen, erst ein 8-0-Lauf der Gäste vor der Halbzeit sorgte für eine höhere 40-30-Führung.

Trotz dieser Enttäuschung vor der Halbzeit gaben die Bascats nicht auf. Die Defense wurde noch einmal intensiviert, Helena Englisch gelangen nur noch 4 Punkte im 3. Viertel, das Viertel ging mit 15-9 an die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeberinnen.

Der Wendepunkt in einem hochklassigen und sehr spannenden Spiel erfolgte ausgerechnet durch die Verletzung von Helena Englisch in der 32. Minute. Bei einer 52-45-Führung für München schied sie verletzt aus und konnte in diesem Spiel nicht mehr eingesetzt werden. Durch diese Verletzung ging ein Ruck durch die Gästemannschaft, das Heimteam schien durch die Umstellung auf Mannverteidigung eher gelähmt zu sein. München erzielte schnelle 9 Punkte in Folge und zog vorentscheidend auf 61-45 davon. Diesen Vorsprung hielten die Münchnerinnen routiniert bis zum Schluss und gewannen verdient mit 68-52. Trotz der Niederlage stimmte die Leistung der Bascats optimistisch, das 2. Spiel gegen Bernau zu gewinnen.

Nachdem der MTV im 2. Spiel gegen Bernau ein lockeres 85-29 erspielte, stand München als 4. Qualifikant fest. Hierzu herzliche Glückwünsche an eine sympathische Mannschaft mit einem sehr angenehmen Trainerduo.

Somit kam es um 16 Uhr zum Endspiel zwischen den Bascats und der SG Bernau-Berlin-Nord um den letzten verbliebenen Platz.

Und hier erwischten die Bascats den besseren Start. Trotz einiger, der Nervosität geschuldeter Fehler ging der Gastgeber schnell mit 14-2 (7.) in Führung. Ein 14-0-Lauf von der 12. bis zur 15. Minute führte zu einer beruhigenden 30-8 Führung und damit schon zur Vorentscheidung.

Nach einem Halbzeitstand von 42-16 zeigten sich im dritten Viertel bei beiden Teams deutliche Müdigkeitserscheinungen. Der Spielfluss ging immer mehr verloren, die Fehler auf beiden Seiten häuften sich. Dadurch konnte der unermüdlich kämpfende Gast aus Berlin mit einigen schönen Spielzügen auf 51-30 verkürzen.

Mitte des letzten Viertels mobilisierten die Bascats dann noch einmal die letzten Kräfte und sorgten mit einem 14-0-Lauf über 5 Minuten endgültig für klare Verhältnisse. Mit einem 79-43-Sieg qualifizierten sich die Bascats somit als letztes Team erstmals für die WNBL.

Für die Bascats spielten: Laura, Clara, Chrissi, Luisa, Kim, Leni, Arisa, Franzi, Ricci, Ronja, Antonia und Leonora.

#wnbl#basketball#DBB

Osterather Turnverein 1893 e. V.

Sommercamp 2022

Es ist wieder soweit. Die Planun gfür unser Sommercamp 2022 sind abgeschlossen. Für alle Kids Jahrgang 2005-2014!

Sichert euch einen begehrten Platz im OTV Sommercamp 2022. Anmeldung bitte nur mit Anmeldeformular!

Basketball auf Bundesliga-Niveau in Osterath

+++ BREAKING NEWS +++ Basketball auf Bundesliga-Niveau +++ München und Berlin zu Gast +++ WNBL Quali +++

Nachdem unser Team am vergangenen Wochenende in Bad Homburg den zweiten Platz belegte und die direkte Qualifikation verpasst hat, haben wir noch eine zweite Chance und diese wird am kommenden Sonntag in Osterath ausgespielt!

Es kommen Teams aus München und Berlin, zwei der drei Teams werden sich für die nächste Saison der weiblichen U18 Bundesliga (WNBL) qualifizieren.

Kommt zahlreich und drückt den Rhein Bascats Düsseldorf die Daumen - dem amtierenden wu18 Westdeutschen Meister, der aus Spielerinnen der Capitol Bascats Düsseldorf und des OTV besteht. Die Mädchen sind on Fire und es ist eine Freude, zuzuschauen!

Let’s go Rhein Bascats!

19. Juni 2022 in der Realschulhalle (Görrestraße/Osterath)

Spielplan:

10.00 Uhr: Rhein Bascats Düsseldorf – MTV München 1879

13.00 Uhr: MTV München 1879 – SG Bernau-Berlin-Nord

16.00 Uhr: SG Bernau-Berlin-Nord – Rhein Bascats Düsseldorf

https://www.basketball-bund.de/.../drei-neue-wnbl-teams/

Wu12 - ein tolles Erlebnis

Mehr Basketball ging nicht. Die Wu12 startet die Zwischenrunde zur Westdeutschen Meisterschaft mit einem Knaller. In einem spannenden Spiel besiegten die Mädels den TG Neuss mit knapp 3 Punkten Unterschied (61:58). Dabei drehte die Mädels das Spiel erst in den letzten 5 Minuten und die Halle tobte, so sehr haben alle Eltern angefeuert. Eine tolle Stimmung.

Gegen die hervorragenden Brühler Spielerinnen konnten sich dann leider weder der TG Neuss noch unsere Mädels durchsetzen (89:50). „Eine Spielerin der Brühler war richtig krass“, so Coach L. Dietz. Wenn sie nicht auf dem Spielfeld war lief das Spiel auf Augenhöhe, insbesondere da die Mädels eine super tolle Defense spielten. Doch gegen so ein Ausnahmetalent hatten sie einen schweren Stand. Für die Mädels trotzdem ein tolles Erlebnis und ein großartiger Erfolg.

U10 offen - eine Runde weiter!

Für die offene U10 hagelte es heute Punkte. Im Achtelfinale der Westdeutschen Meisterschaft besiegte das Team die Hertener Löwen mit 110:37.

Dabei waren die Jungs und Mädels von Anfang spielbestimmend und ließen sich nicht aus ihrem Konzept bringen. Durch eine sehr gute Defense konnten sich die Jungs und Mädchen viele Fastbreaks erspielen, die alle mit einer hervorragenden Trefferbilanz abschlossen. Das Team konnte prima umschalten, sahen immer den freien Mitspieler und hatten damit die Oberhand im Spiel.

Damit sind sie eine Runde weiter und es heißt weiter Daumen drücken für das Viertelfinale der Westdeutschen Meisterschaft.

Ergebnisse vom Wochenende

An diesem Wochenende waren viele unsere Teams unterwegs oder hatten Heimspiele. Hier ein kurzer Überblick über alle Ergebnisse!

MU16-2

Die Jungs gewinnen ihr erstes Saisonspiel mit Unterstützung aus der Mu14-1 mit 54:65 gegen Kult Sport Wuppertal – Good Job Jungs, weiter so.

DAMEN

Die Damen gewinnen auswärts  ohne Coach Dixi in einem spannenden Spiel mit 57:66 gegen Duisburg.

HERREN 2

Die zweiten Herren verlieren das letzte Heimspiel der Saison mit 71:75 gegen die Alten Freunde Düsseldorf 2, extrem knapp.  Montag ist dann auch für die zweiten Herren. das letzte Spiel der Saison, wir drücken die Daumen!

U10-2

Begleitet von Jakup R. verliert die U10-2 knapp mit 51:41 gegen Wuppertal. Die Kinder haben alle super gespielt und gekämpft, kamen leider mit der Linie der Schiedsrichter/in nicht so gut klar wie die Wuppertaler und mussten sich am Ende geschlagen geben.

U10-3

Ihr erste Saisonspiel gewinnt die U10-3 gegen TUSA Düsseldorf mit 104:10 !!!!

Super schon zusammengespielt, trotz der kurzen Zeit wo das Team zusammenkam. Zudem konnten  die Kinder gegen gleichaltrige und gleichgrosse Gegner zeigen was sie können, Top, weiter so!

U12-2

Die U12-2 gewinnt mit 76:65 gegen den Gruppenersten aus Gierath. Zum Ende wurde es noch knapp, doch die Jungs behielten die Nerven und brachten ihren vorher erstspielten Vorsprung sicher nach Hause, Glückwunsch!

Souverän der vierte Sieg in Folge!

Die Herren 1 ließen nichts anbrennen, und hatten im Rückspiel gegen sieben ART Giants 4 Spieler kaum Probleme sich durchzusetzen. Am Ende knackten wir die 100 Punkte und konnten das Spiel mit 116:64 souverän entscheiden.

Gleich im ersten Viertel erspielten sich die Jungs einen 16 Punkte Vorsprung, durch exzellente Verteidigung. Einzig einige Entscheidungen der Unparteiischen - deren Linien im ersten Viertel sehr kleinlich angelegt war (8 Fouls)-, brachten die Jungs ein wenig aus dem Konzept (26:10).

Die Manndeckung sollte dem Gegner die Würfe von außen schwer machen. Das 1:1 und der erste schnelle Schritt sollte verhindert werden, das gelang im zweiten Viertel nicht so wirklich gut. Von außen kamen die Jungs von ART das eine oder andere mal besser zum Wurf (26:19).

23 Punkte Vorsprung. Den galt es weiter auszuspielen. Jetzt schlug die Stunde der 3-Punkte Schützen wobei wir zusätzlich zwischen Würfen und 1:1 Spiel der Center wechseln konnten, während der Gegner unter dem Korb nicht zum Zug kam. Die Rebounds konnten wir wiederum in schnelle Fastbreaks umsetzen. Das Umschaltspiel lief bei uns wesentlich besser auch in der Absicherung. (32:19).

Spiel war entschieden, wir wechselten jetzt fleißig durch, damit alle genug Spielzeit bekamen, gingen in der Verteidigung weg von der Manndeckung, um die Foulbelastung zu senken. Mit der Zonendefense hatten die ARTler dann komplett ihre Probleme, unsere Seite in Spiellaune (28:16).

Fazit:

Ein wichtiger Schritt, für den Klassenerhalt der faktisch damit gesichert ist. Die Herren haben sich in den letzten 4 Spielen von Spiel zu Spiel gesteigert, sind in das Team hineingewachsen, so das jetzt auch Ausfälle gut kompensiert werden. Es macht Spaß das Spiel zu sehen und wie alle agieren. Alle Spieler konnten punkten, sich ins Spiel einbringen und tragen zum Erfolg bei.  Ziel ist es diese Platzierungsrunde erfolgreich abzuschließen, bei der Spielfreude der Herren ist dies ohne weiteres zu schaffen, auch wenn mit TG Düsseldorf und Greek Baskets Düsseldorf keine leichten Gegner auf uns warten.

Mehr Basketball geht nicht!

Mehr Basketball geht fast nicht! Am Wochenende 30. April /01. Mai 2022 gibt es in der Realschule Osterath sehr viel Mini-Basketball zu sehen.

Es startet unsere weibliche U12 am Samstag, 30. April 2022. Nachdem die Mädchen mit Trainerin Laurence Dietz in ihrer Vorgruppe ungeschlagen Erster geworden sind, stehen sie nun in der Zwischenrunde und kämpfen um den Einzug in das Finalfour.
Gegner sind um 10.00 Uhr die TG Neuss, um 15.00 Uhr dann der Brühler TV 1879 e.V Abt. Basketball.

Dazwischen um 12.30 Uhr spielen beide Gegner gegeneinander. Nur der Erstplazierte qualifiziert sich für die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft.

Der Spielplan am Samstag:

10.00 Uhr Osterather TV - TG Neuss

12.30 Uhr TG Neuss - Brühler TV

15.00 Uhr Brühler TV - Osterather TV

Am Sonntag, 01. Mai 2022 geht es dann zunächst mit der Zwischenrunde der weiblichen U12 weiter.

Die weibliche U12 unseres Kooperationspartners Capitol Bascats Düsseldorf mit ihrer Trainerin Dani Brendel versucht, den Finaleinzug gegen die Ruhrpott Baskets Herne und den BC70 Soest e.V. zu schaffen.

Der Spielplan am Sonntag:

10.00 Uhr Capitol Bascats Düsseldorf - Ruhrpott Baskets Herne

12.30 Uhr Ruhrpott Baskets Herne - BC 1970 Soest

15.00 Uhr BC 1970 Soest - Capitol Bascats Düsseldorf

Dann ist aber noch nicht Schluss. Denn um 17.00 Uhr ist unsere offene U10 dran.

Das Team von Alex Grütter ist in der Vorrunde Zweiter geworden und konnte als einzige Mannschaft den Tabellenersten Duisburg schlagen. Nun heißt der Gegner im Achtelfinale der Westdeutschen Meisterschaft Hertener Löwen.Die Spielpaarungen am Wochenende garantieren viele spannende Spiele.

Es lohnt sich daher, in die Halle zu kommen und die Teams anzufeuern!

Save the Date!

Es ist wieder soweit. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren für das 15. Basketballsommercamp des OTV!

Für alle Kids der Jahrgänge 2005 - 2014!

Saisonabschluss mal anders

Für einige Teams heißt es jetzt schon "Feierabend" andere Teams sind noch fest eingespannt, sei es in Saisonspielen oder bei den Final Fours.

Für die männlich U14-1 war es das letzte Training in dieser Konstellation, ein guter Zeitpunkt zum Saisonabschluss mal ein etwas anderes Training zu absolvieren. So waren die Eltern eingeladen mit ihren Kids zusammen zu spielen. Schnell war klar hier hieß es dann Eltern und Co. gegen Kids. Gebührend wurde so der erfolgreiche Abschluss der Saison gefeiert.

Für die männliche U16-1 heißt es am Freitag ihren Saisonabschluss beim Pro B Spiel der ART Giants zu feiern. Die Jungs werden mit Coach und Eltern das Spiel der Pro B Mannschaft besuchen und sicherlich auch beim anfeuern ihr bestes geben.

"Wir sind froh das wir solche Events auch wieder mit in unseren Trainingsalltag integrieren können", so Coach C. Siemers, "und freuen uns auf die kommenden Monate in den neuen Jahrgängen".

Herren 1 - Drittes Spiel - Dritter Sieg

Heute waren die Greek Baskets Düsseldorf im letzten Hinrundenspiel der Platzierungsrunde zu Gast Es versprach ein spannendes Spiel zu werden. Tabellendritter gegen Tabellenvierter, entsprechend hoch die Motivation.

Es begann ein offener Schlagabtausch, wobei wir unser Glück im Teamplay suchten und die Greek Basket ihre Stärke der 3-Punkte Würfe ausspielten. (12:14).

Im zweiten Viertel kamen wir an unsere Grenzen. Wir schafften es nicht, die 3 Punkte Würfe unter Kontrolle zu bringen. Allein fünf davon führten u.a. dazu, das die Greek Baskets mit einem 10 Punkte Vorsprung in die Halbzeitpause gingen (15:23).

Kurze knappe Ansage in der Pause, andere Defense, mehr Druck auf den Ballführer, bessere Kommunikation beim Pick an Roll – und es funktionierte. Im Angriff sollten mehr die Center einbezogen werden,  so konnten wir uns und Punkt für Punkt herankämpfen (14:5).

Und unsere Jungs blieben dran. Nicht ein einziger 3-Punkte Wurf traf das Ziel, die Rebounds verwandelten wir in unseren Fastbreak sicherer auch das Setplay funktionierte wesentlich besser (25:12).

Verdienter Endstand 66 zu 54 für uns.

Fazit:

Heute bewiesen die Jungs mentale Stärke einen 10 Punkte Rückstand in einen 10 Punkte Sieg zu verwandeln. Gaben nicht auf, holten sich jeden verworfenen Ball in der Defense wieder. Dabei machte das körperliche Spiel der Greek Baskets zwischendurch doch ein wenig mehr Probleme, bevor wir uns darauf besannen das Passspiel zu forcieren und so diese Defense ins Leere laufen zu lassen. Damit belegen wir heute den 2. Platz in der Platzierungsrunde, eine gute wenn auch nicht sichere Ausgangsbasis für die die Rückrunde.

Weiter so  Jungs!

Foto S. Marx

Mu12-1 trotz Niederlage zur WBV Zwischenrunde

Die U12-1 erwischte im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen ein rabenschwarzen Tag.

Die Mannschaft, die bisher jedes Spiel der Einspielrunde in der Saison souverän und auch das Hinspiel gegen Bayer Leverkusen knapp gewonnen hatte (90 :84), kam in ihrem letzten Saisonspiel diesmal mit den großen Spielen des Gegners und derem körperbetonten Spiel nicht klar.

Schnell lief man einem großen Rückstand hinterher. Positiv ist, dass nicht aufgegeben wurde und so zu mindestens die zweite Halbzeit gewonnen werden konnte. Trotzdem verlor man hoch mit 64 : 95 und damit leider auch den direkten Vergleich.

In der Zwischenrunde des WBVs warten somit Anfang Mai mit BG Bonn und ART Giants Düsseldorf zwei schwere Gegner auf die Jungs.

Wir drücken den Jungs die Daumen für die Zwischenrunde!

Wu18 -2 Team Tabellenerster

Die Saison ist zu Ende und auch das Wu18 - 2 Team unter Trainer Alexander Hellmann ist erfolgreich auf dem 1Platz der Oberliga.

Das Team bestehend aus U16, U18 und jüngeren Damenspielerinnen setzt sich dabei ungeschlagen gegen alle Teams durch.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen die mit viel Freude agiert haben.